Gartentheater Oberhausen 
/


 Das Sommertheater im Park der Niebuhrg 

 

Fördern auch Sie die Kulturarbeit auf der Niebuhrg

Die Niebuhrg ist auf Oberhausener Stadtgebiet die einzige mit allen Gebäuden erhaltene Zechenanlage. Sie wurde zwischen 1911 und 1913 als Schacht 6 für die Zeche Concordia gebaut. Nach dem Ende des Bergbaus wurde der Gebäudekomplex unterschiedlichen Nutzungen zugeführt, stand dann 30 Jahre leer und verfiel zu Ruinen. 2005 startete die Restaurierung. Fassaden, Fenster und Dächer wurden instandgesetzt und inzwischen sind das Theater an der Niebuhrg, das Gartentheater, die Lohnhalle und der Park Säulen der Kulturarbeit auf der Niebuhrg.

Weitere Projekte im Bereich der Kaue und der Kantine sollen noch folgen. Hierzu sind aber erneute umfangreiche bauliche Maßnahmen notwendig, die ausschließlich privat finanziert werden müssen. Zuschüsse oder Steuermittel fließen nicht. D.h. alle Ideen lassen sich nur peu à peu umsetzen.  

Um den bis heute auf dem Gelände der Niebuhrg beheimateten Kulturprojekten eine dauerhafte Zukunft geben und parallel dazu neue weitere Projekte entwickeln zu können, wurde der Verein Kultur- und Theater- Landschaft e.V. gegründet.  

 Durch ihre Mitgliedschaft in diesem Verein sichern Sie die bisherige Kulturarbeit auf dem Gelände der Niebuhrg im Theater an der Niebuhrg, im Gartentheater, in der Lohnhalle, im Park sowie auf der Foyerbühne. Konkret sollen als feste Kulturveranstaltungen neben dem Theaterbetrieb die Extraschicht, der Maimarkt, das Buhrgfest, der Printenbuhrg-Weihnachtsmarkt, das Spaceritter-Festival, Kunstlicht sowie monatlich wechselnde Ausstellungen von örtlichen Künstlern etabliert werden.

Diese teilweise schon zur Tradition gewordenen Projekte werden durch KTL in ihren kulturellen Bereichen finanziell gefördert. Aber es gibt natürlich noch weitere Ideen: Ein Kinder- und Jugendtheater Ruhrstadt  

All diese Ideen wären sinnvolle Ergänzungen zu der bisherigen schon existierenden Kulturarbeit auf der Niebuhrg, kosten aber Geld. Mit Ihrer Mitgliedschaft stützen Sie die bereits etablierte Arbeit und helfen gleichzeitig, neue Ideen in die Tat umzusetzen.

Auch eine aktive Teilnahme an der Vereinsarbeit, an Theater- und Kulturprojekten, aber auch die praktische Hilfe an Ausbauarbeiten und im Bereich der Werkstätten ist erwünscht.

Mit Ihrem Beitrag fördern Sie aber nicht nur andere, sondern erhalten als (Förder-) Mitglied bei besonderen KTL-Veranstaltungen selber Vergünstigungen.



 Sprechen Sie uns an : Holger Hagemeyer  0171 4892805